Struktur des Studiengangs Germanistik

Allgemein werden (seit der sog. Bologna-Reform 2005) europaweit folgende Phasen des Studiums unterschieden:

1. Bachelorstudium (1. bis 3. Studienjahr)

2. Masterstudium (4. bis 5. Studienjahr)

3. Doktorstudium (6. bis 9. Studienjahr)

Die unten stehenden Informationen beziehen sich auf das Hauptfachstudium der Germanistik an der Universität Helsinki.

________________________________________________________________

 

1. Bachelorstudium

Umfang: 180 Studienpunkte;

Abschluss: Bachelor in Germanistik (auf Finnisch: Humanististen tieteiden kandidaatti, germaaninen filologia)

Grundstudium Deutsch

(auf Finnisch: Saksan perusopinnot, 25 Studienpunkte),

gemeinsam für die Studiengänge Germanistik (germaaninen filologia) und Translation Deutsch (saksan kääntäminen); eine Aufteilung auf die beiden Studiengänge erfolgt erst nach dem Grundstudium

Bewerber für das Fach “Deutsch” absolvieren das Bachelor- und Masterstudium entweder im Fach Germanistik oder im Fach Translatologie Deutsch.

Für beide Fachrichtungen gibt es ein gemeinsames Grundstudium (im ersten Studienjahr des Bachelorstudiums), nach dem dann zwischen drei Linien gewählt werden muss: die allgemeine Linie, die Lehrerausbildungslinie und die Übersetzerlinie. Diese Spezialisierungslinien unterscheiden sich voneinander im Hinblick auf die Ziele, Inhalte und obligatorischen Nebenfächer (siehe unten!).

Im Herbst des ersten Studienjahres kann man sich für die Übersetzerlinie bewerben. Die in diese Linie Aufgenommenen absolvieren das Fach- und Hauptstudium im Fach Translatologie Deutsch. Obligatorische Nebenfächer sind in dieser Fachrichtung das Grundstudium der Übersetzungswissenschaft (CKT100, 25 Stp.) und das Grundstudium Finnische Sprache für Übersetzer (SSU100K, 25 Stp.).

Im Frühjahrssemester besteht die Möglichkeit, sich für die Fachlehrerausbildung an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät zu bewerben. Obligatorisches Nebenfach der Lehrerausbildungslinie ist die Pädagogik für Lehrer (25 + 35 Stp.).

Die in der allgemeinen Linie Studierenden müssen ihrerseits als obilgatorisches Nebenfach die Sprach- und literaturwissenschaftliche Methodenlehre (NYK100) absolvieren. Studierende mit dem Haupt- oder Nebenfach Allgemeine Sprachwissenschaft, Sprachtechnologie und/oder Allgemeine Literaturwissenschaft  können die Methodenlehre nicht als Nebenfach belegen, sondern müssen ein anderen Nebenfach wählen.

Fachstudium Germanistik

(auf Finnisch: germaanisen filologian aineopinnot, 45 Studienpunkte)

Nebenfach 2

(abhängig von der gewählten Linie, siehe oben!; außer für Studierende der Fachrichtung Translatologie Deutsch besteht eine freie Wahl des Nebenfachs, 25 Studienpunkte)

Studium generale der Fakultät

(mindestens 25 Studienpunkte, darunter obilgatorische Kurse wie  die zweite Landessprache, wissenschaftliches Schreiben, IT-Kurse der Fakultät und des Hauptfachs = ‘Germanistik im Internet’, Maturitätsprüfung usw.)

Weitere Studieneinheiten

(freie Wahl, bis zum Erreichen der für den Bachelor-Abschluss erforderlichen 180 Studienpunkte)

________________________________________________________________

 

2. Masterstudium

 

Umfang: 120 Studienpunkte

Abschluss: Magister (neudeutsch: Master) in Germanistik (auf Finnisch: Filosofian maisteri, germaaninen filologia)

In der Praxis haben an der Universität Helsinki alle Studierenden, die hier den Bachelor-Abschluss erworben haben, die Möglichkeit, ohne weitere Aufnahmeprüfungen oder Auswahlverfahren das Studium bis zum Master-Abschluss fortzusetzen.

 

Hauptstudium Germanistik

(mindestens 85 Studienpunkte, darunter obligatorische und wahlweise obligatorische Kurse sowie die Magisterarbeit (auf Finnisch: Pro gradu -työ))

 

Weitere Studieneinheiten

(freie Wahl auf Universitätsebene, bis zum Erreichen der für den Master-Abschluss erforderlichen 120 Studienpunkte; auch ein Nebenfach ist möglich)

 

________________________________________________________________

 

3. Doktorstudium

Umfang: 60 Studienpunkte plus Doktorarbeit (auf Finnisch: väitöskirja)

Abschluss: Doctor philosophiae (auf Finnisch: Filosofian tohtori)

Voraussetzung ist die Aufnahme in das postgraduale Studium durch die Fakultät nach entsprechender Unterstützung durch die Fachrichtung und die Benennung mindestens eines Betreuers / einer Betreuerin.

 

Forscherausbildung in der Germanistik

(mindestens 50 Studienpunkte, in Absprache mit dem/der BetreuerIn)

 

Berufspraktische Fähigkeiten in der Germanistik

(mindestens 10 Studienpunkte, in Absprache mit dem/der BetreuerIn)

 

Dissertation (Doktorarbeit)

(Buch, das elektronisch und/oder in einem Verlag publiziert und in einer öffentlichen Disputation mit mindestens einem Opponenten / einer Opponentin verteidigt wird)

 

________________________________________________________________