Brüder von zwei Welten – die Beeinflussung der Gesellschaft und des Kontexts im Roman (Maija Multamäki)

Eine Geschichte von ähnlichen aber verschiedenen Brüdern 

 Das Buch wurde 2019 in Deutschland geschrieben, und in der Handlung werden viele Phänomen in der deutschen Gesellschaft in Jahren 1985-2017 behandelt. Wie jeder Roman, ist dieses Werk von Thomae auch ein Produkt seiner Gesellschaft, und deswegen können viele Themen gefunden werden, die heute wichtig und aktuell sind. Im Roman passiert alles entweder im heutigen Deutschland oder in der nahen Geschichte zwischen den Jahren 1985-2017, wo Multikulturalismus, Ein- oder Auswanderung, verschiedene, aber nicht traditionelle Familien und verschiedene Lebenswege und Lebenswähle alltäglich sind. Diese gleichen Themen können auch im Roman gefunden werden. Deutschland ist ein vielfältiges Land, und das Buch und die Hauptfiguren repräsentieren genau das gleiche. 

 Obwohl der Roman keine Autobiografie ist, hat Thomae trotzdem über Themen von ihrem eigenen Leben geschrieben. Thomae selbst ist 1972 geboren und in DDR mit ihrer alleinerziehenden Mutter aufgewachsen. Ihr Vater ist Zahnarzt, ursprünglich aus Guinea, und Thomae hat ihn erst als eine Erwachsene kennengelernt. Viele von den Erlebnissen der Hauptfiguren, Mick und Gabriel, hat sie persönlich in ihrem Leben erlebt, und jetzt auf eine faszinierende Weise zu ihrem Roman gebracht. 

Thomae erzählt die Geschichte von zwei Halbbrüdern getrennt voneinander. Das erste Teil des Romans handelt um das Leben von Mick zwischen 1985 und der Jahrtausendwende in Berlin und das zweite Teil um Gabriel ab Jahr 2000 in London, England. Das Buch handelt um die Leben von den zwei Brüdern in chronologischer Ordnung, aber nicht gleichzeitig in Parallelen. Das ist eine interessante Weise, über die Brüder zu erzählen, und trotz die Geschichten nicht parallel erzählt werden, ist es möglich, ganz klar zu sehen, dass die zwei Brüder verschieden Schicksale im Leben haben. Obwohl die zwei Brüder in den gleichen Umständen geboren sind, mit dunkler Hautfarbe, in DDR für eine alleinerziehende Mutter und ohne das Wissen, dass sein Vater ein Arzt aus Senegal ist und dass sie beide auch einen Bruder haben, sind die Lebenspfade von den Brüdern komplett unterschiedlich. Genau das ist ein von den Haupthemen des Buches. Mick lebt ein sorgenfreies Leben in Berlin mit Partys und Drogen bis er zuallerletzt einen Unfall hat, wo sein Gehör geschädigt wird. Er zieht nach Thailand um und wird Yogalehrer. Gabriel ist anderseits ein erfolgreicher Architekt, der in London mit seiner Familie lebt. Das hektische Leben führt zum Burn-out, und er muss sein Leben wieder in Ordnung stellen und denken, was das wichtigste ist. Trotz ähnlichen Grundvoraussetzungen sind Mick und Gabriel sehr unterschiedliche Charaktere und die beiden machen seine eigene Lebenswähle, die sich auch sehr voneinander unterscheiden. 

Leave a Reply

Your email address will not be published.