Mick

Er ist einer der drei aus deren Figurenperspektive (Mick, Gabriel und Fleur) das Buch erzählt wird. Es werden auch andere Figurenperspektive verwendet, aber diese sind die Hauptträger der Geschichte.

 

Michael (“Mick”) wurde in Ost-Berlin geboren, aber zog in seiner Jugend mit seinen Mutter, Monika, und ihren damaligen Ehepartner nach West-Berlin. Im Osten war er ein sportlicher Junge gewesen, jedoch nach dem Umzug lerne er unbekannte Fastfoods und wurde pummelig. Allerdings passte es ihm nicht, weil er gut aussehen und die Mädchen beeindrucken wollte. Er hatte auch einen Charm. 

Als er ein junger Erwachsener war (etwa 20-22) brach er seine Lehre als Zimmermann ab und nach dem Mauerfall hatte er ein vielfältiges Nachtleben mit Alkohol und Drogen. Dabei lernte Mick Desmond kennen und sie befreundeten sich. Desmon war ein schwuler Afroamerikanischer Modefotograf der Mick ab und zu Arbeit an bot. Mick beteiligt sich an Desmonds Idee, Drogen nach Deutschland zu schmuggeln, doch die Reise scheitert. Desmond wird erwischt, aber Mick und Delia kommen davon. 

Ende der 90er gründete Mick einen Club/Bar mit zwei Freunden. Mick arbeitet zur gleichen Zeit im Musikbusiness. Die Bar blieb jedoch unangemeldet und etwa vier Jahre später verlangte das Finanzamt von ihnen nachträglich Steuern von 500.000 D-Mark.

Ungefähr zur gleichen Zeit hatte Mick einen Unfall beim Test einer Soundbox, das sein Gehör für immer geschädigte. Das startete eine abwärtsspirale: die Geschäfte gehen schief, die Beziehung mit Delia endet und sein bester Freund bricht die Freundschaft ab.

In Thailand findet Mick aber einen neuen Kurs für sein Leben und und das Leben beginnt sich zum Besseren zu wenden. 

 

Mick ist das erste Kind seines Vaters und der Halbbruder von Gabriel. Am Ende des Buches stellt sich heraus, dass Mick Yogalehrer und Life-coach ist. Er ist wieder mit Delia zusammen 

und hat eine Tochter, Tara, von einen One-Night-Stand in London.

-Julia

Vastaa

Sähköpostiosoitettasi ei julkaista.