Sophie Scholl

Sophie Scholl ist ein deutscher Film aus dem Jahr 2005. Der Film hat eine Basis auf einem Drehbuch von Fred Breinersdorfer. Marc Rothemund ist der Regisseur des Filmes und Julia Jentsch spielt die Rolle von Sophie Scholl. In die anderen Rollen sind unter anderem Fabian Hinrichs, Alexander Held, Johanna Gastdorf und Andre Hennicke.

Der Film erzählt über Sophie Scholl und seine Bruder Hans, die als Mitglieder der Widerstandsgruppe Weiße Rose arbeiten. Die Widerstandgruppe bearbeitet in einem Keller in München und kopieren ihre Flugblätter. Sie haben geplant die Flugblätter über die Post verteilen, aber sie bemerken, dass sie danach auch zusätzliche Flugblätter haben. Dann entscheiden sie diese Extrablätter am nächsten Tag in der Universität zu verteilen. Das dritte Mitglied von Gruppe, Willi Graf, denkt dass diese Maßnahme zu gefährlich ist. Deswegen gehen Sophie und Hans zu zweit zur Universität diese Flugblätter zu verteilen. An der Universität gehen sie Sachen nicht als geplant, und die Geschwister werden festgenommen. Danach folgen das intensive Verhör und Gerichtsverfahren. Der Film beendet zu der Vollstreckung des Urteils.

Der Film hat mehrere Auszeichnungen bekommen. Der hat zum Beispiel zwei silberne Bären in internationale Filmfestspiele in Berlin im Jahr 2005 gewonnen. Besondere viele Preise hat Julia Jentsch von ihrer Rolle als Sophie Scholl gewonnen. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten und ist deswegen sehr empfohlen für die Leute, die von der Geschichte interessiert sind. Manche Leute wahrscheinlich wissen das Schicksal von dem Geschwister und deswegen bringt der Plot an der anderen Seite keine großen Überraschungen für diese Leute.

Leave a Reply

Your email address will not be published.