Einblicke in die finnische Seele

Finnland ist “politisch neutral, ökologisch nachhaltig, technologisch führend, pädagogisch vorbildlich, sprachlich kurios und emanzipatorisch wegweisend”. Der Autor Wolfram Eilenberger verbreitet in dem Buch sehr starke Stereotypen über Finnland. Die Beschreibung der Finnen ist sicherlich subjektiv, aber in der Darstellung herrlich humorvoll, und immer respekt- und liebevoll. Das Buch beschreibt die Welt der Finnen aus dem Blickwinkel eines Deutschen, und gibt ein rosarotes Bild über das Land seiner Frau.  Der Text gibt den Eindruck, dass die meisten Leute, wenigstens in Deutschland, sehr positives Bild über Finnen und Finnland haben. Das Buch schreibt allerdings Großteils nur das idyllische Leben auf dem Land. Die mögliche Großstadtprobleme, oder Probleme überhaupt, werden gar nicht beschrieben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.